Dammkarhütte Fabian Rößler

1650m

Dammkarhütte

WURM4R1C1 WURM4R1C2 WURM1R1C1 WURM1R1C2
WURM4R2C1 WURM4R2C2
WURM1R2C1 WURM1R2C2

Dammkarwurm, Städterennen, Bergläufe

WURM3
WURM2
WURM6
WURM5

Dammkarwurm, Städterennen, Bergläufe usw.  -  alles gab es.          Die Skisaison begann übrigens nie vor dem 15. März.
Die heutige High-Tec-Faser Generation hätte mit der einfachen Ausrüstung von Damals vermutlich höchste Probleme.

BERGLAUF1R1C1
BERGLAUF1R2C1

Dammkarwurm 2005

DiamirNeu1
BERGLAUF1R1C2
BERGLAUF1R2C2

Und dann war da noch am 09. Juli 1932 der legendäre Wettlauf auf die Westliche Karwendelspitze, welcher zu unterschiedlichen Reaktionen im Selbstverständnis der Bergsteiger- welt führte.  Zu bewundern ist die Leistung aller 16 Teilnehmer allemal, insbesondere die Siegerzeit von 1 Std 56 Min 52 Sek. aufgestellt vom damals 28-jährigen Tschulli Heini.

Ein Jahr später stellte er den ersten Antrag für den Bau der Dammkarhütte.
18 Jahre später wurde gebaut.

Ende der 70iger Jahre fanden 3 Mal
Heini-Hornsteiner-Gedächtnis Bergläufe auf die Dammkarhütte statt.
Über 60 Jahre später, am 14.08.1992 fand eine Neuauflage des Karwendel- berglaufes auf annähernd identischer Strecke wie 1932 statt.
Mit dabei waren 20 Teilnehmer, die Siegerzeit 25 Min schneller - mit moderner Ausrüstung, aufgestellt von Rainer Egger.

DiamirNeu2
BERGLAUF2R1C1 BERGLAUF2R1C2
BERGLAUF2R2C1 BERGLAUF2R2C2
[Start] [Zustiege] [Klettern & Touren] [Hüttenbau] [Chronik] [Ereignisse] [Ski&Wettkampf] [Film] [Links] [Impressum]